Bereich wählen

Aktuell

Feuerwehr verhindert schlimmeres
Erstellt am 18.06.2017 von HBI d.V. Thomas Zeiler /BFVKF


Ein Übergreifen eines Brandes auf ein benachbartes Wohnhaus verhinderten 20 Feuerwehrmänner am 18. Juni in Knittelfeld. Aus nicht näher bekannten Umständen brach gegen 12:00 Uhr ein Brand im Garten eines Einfamilienhauses, im Bereich eines Komposthaufens, aus.

Der Brand, der sich bereits auf den Holzzaun und das angrenzende Hochbeet ausgebreitet hatte, konnte von den 20 eingesetzten Männern der Feuerwehr Knittelfeld rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Da zum Zeitpunkt des Brandes starker Wind herrschte, konnten die Einsatzkräfte, gerade noch rechtzeitig, ein Übergreifen auf das nur wenige Meter benachbartes Wohnhaus verhindern, schildert Einsatzleiter, Löschmeister Lukas Sitter. Im Anschluss wurde der Brandherd noch mittels Wärmebildkamera auf etwaige Glutnester untersucht, so Sitter weiter.





 

 

Pfeil links zurück zur Übersicht
Drucker Diesen Bericht drucken